Die digitale Transformation bezeichnet einen fortlaufenden, in digitalen Technologien begründeten Veränderungsprozess, der als Digitaler Wandel die gesamte Gesellschaft und in wirtschaftlicher Hinsicht insbesondere Unternehmen betrifft.

Basis der digitalen Transformation sind neue, digitale Technologien, die in einer immer schneller werdenden Abfolge entwickelt werden und somit den Weg für folgende digitale Technologien ebnen.

Diese neuen, digitalen Technologien sind ein wesentlicher Treiber der digitalen Transformation. Dazu gehören z.B. das Cloudcomputing, die Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge (IoT) und die Blockchain sowie die dazu passenden Anwendungen auf den unterschiedlichen Endgeräten (z.B. Apps auf dem Smartphone, Webanwendung, Wearables). Durch den Einsatz dieser innovativen, digitalen Technologien ergeben sich neue Verwertungspotentiale, wie neue, digitale Geschäftsmodelle und digitale Wertschöpfungsnetzwerke.

Im engeren Sinn wird als digitale Transformation häufig - der durch digitale Technologien oder darauf beruhende Kundenerwartungen ausgelöste - Veränderungsprozess innerhalb eines Unternehmens bezeichnet. Die digitale Transformation geht aber sehr viel weiter und darüber hinaus. Die digitale Transformation ist nicht nur eine technologische Transformation. Sie ist auch ein Veränderungsprozess, der eine Vielzahl von Aspekten in unserer zukünftigen Zusammenarbeit und unseres Zusammenlebens betrifft und nicht bei den Unternehmen endet. Durch den Veränderungsprozess selbst werden wieder neue Ideen für den digitalen Wandel generiert, sodass es sich um einen sich selbst verstärkenden Wandel handelt.

Hauptakteure der digitalen Transformation sind Unternehmen, Individuen und Gemeinschaften, die Wissenschaft (mit Forschung und Lehre) sowie der Staat. Diese Akteure üben einen vielfältigen Einfluss aufeinander aus.

Dieser Einfluss zeigt sich zum Beispiel dann, wenn durch die Verwendung einer neuen Technologie in der Gesellschaft die Erwartungshaltungen der Konsumenten an ein Unternehmen erzeugt wird, diese digitale Technologie zu adaptieren. Umgekehrt ist es beispielsweise für ein Versand-Unternehmen schwer, seine Kunden zu erreichen, wenn den Kunden keine Möglichkeit zur Verfügung steht, sich online über einen Artikel oder eine Dienstleistung zu informieren und diese zu bestellen.

Die Erwartungshaltung von Individuen, insbesondere vieler junger, innovativer Mitglieder der Gesellschaft den Unternehmen gegenüber, stellt eine stark treibende Kraft der digitalen Transformation dar.

Um als Unternehmen den Digitalen Wandel zu bestehen und erfolgreich für sich selbst zu nutzen, ist der Entwurf einer Digitale Strategie absolut notwendig. Mit der digitalen Strategie werden die einzelnen Stufen der digitalen Transformation für das Unternehmen definiert.

Wir beraten Sie gerne!

 

Ihre Ansprechpartner:

Dipl. Ing. Michael Weiß
weiss@netcon.de

Dr. Mathias Kelling
kelling@netcon.de

Dipl. Inform. Frank Hoffmann
hoffmann@netcon.de

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.