Die Digitalisierung verändert alles – Unternehmen werden zu digitalen Unternehmen. Das verlangt nach neuen Maschinen und Anlagenkonzepten, wodurch neue Anforderungen an den Anlagen- und Maschinenbau entstehen. Gefordert werden digitale Planung und Simulation, Integration industrieller Kommunikationsnetzwerke, Anbindung an höchste Sicherheitsfunktionalitäten und durchgängige Datenschnittstellen für neue Servicekonzepte.

Ganzheitlicher Ansatz im Maschinenbau

Um im Wettbewerb vorne sein zu können, reicht es nicht mehr aus, nur einzelne Schritte der Wertschöpfungskette zu optimieren. Stattdessen ist ein ganzheitlicher Ansatz notwendig. Dafür hat unser Partner Siemens das passende Portfolio entwickelt: Die Digital Enterprise Suite verknüpft alle Phasen und Prozessschritte digital und durchgängig miteinander, bis hin zu den Zulieferern. In jeder Phase entsteht ein digitaler Zwilling, der durch Simulationen und Tests neue Erkenntnisse liefert, die zur fortlaufenden Optimierung dienen. Unternehmen können an jedem Punkt ihrer Wertschöpfungskette vom Produktdesign bis zum Service beginnen und die Digitalisierung sukzessive ausbauen – je nach aktuellem Bedarf des Unternehmens – auch bei bestehenden Systemlösungen.

Digitaler Zwilling

Noch nutzen wenige Unternehmen solche virtuellen Prototypen von Maschinen, Anlagen und Fertigungsstrecken, um die Konstruktion, Funktionalität und Effizienz vorab zu simulieren und so Zeit und Kosten zu sparen.

MindSphere, das offene, cloudbasierte IoT-Betriebssystem

MindSphere ermöglicht, das Verhalten von Produktionsanlagen und Produkten in der Praxis zu analysieren und für fortlaufende Optimierungen alle Erkenntnisse zurück in die gesamte Wertschöpfungskette zu melden.

MindSphere sammelt Daten aus der realen Welt – und liefert damit ergänzend zum analytischen Modell des digitalen Zwillings ein statistisches Modell. Der Abgleich beider Modelle lässt sich für fortlaufende Verbesserungen nutzen.

Beispiel: Die Digital Enterprise Suite von Siemens

Sie bietet ein integriertes Portfolio von Softwarebasierten Lösungen und Automatisierungssystemen für die diskrete Industrie, um die gesamte Wertschöpfungskette – inklusive ihrer Zulieferer – durchgängig zu integrieren und digitalisieren. Das Ergebnis ist eine perfekte digitale Kopie der Wertschöpfungskette – der Digitale Zwilling. Simulation, Tests und Optimierung in einer komplett virtuellen Umgebung erlauben es, die Markteinführungszeiten zu verkürzen und Flexibilität, Qualität sowie Effizienz zu erhöhen. Mit der Digital Enterprise Suite vereint Siemens Product Lifecycle Management (PLM), Manufacturing Operations Management (MOM), Totally Integrated Automation (TIA) - basierend auf Teamcenter, der Kollaborationsplattform von Siemens, und verbunden mit MindSphere, dem cloudbasierten, offenen IoT-Betriebssystem.

Es ist notwendig und möglich, heute schon ein digitales Unternehmen zu werden. Egal, in welcher Branche Sie tätig sind oder wie groß Ihr Unternehmen ist:

Starten Sie jetzt die digitale Transformation. Gerne beraten wir Sie hierzu!

Weitere Infos hierzu:
https://www.siemens.com/global/de/home/branchen/maschinenbau.html
https://www.siemens.com/global/de/home/produkte/finanzierung.html

 

 

 

Wir beraten Sie gerne!

 

Ihre Ansprechpartner:

Dipl. Ing. Michael Weiß
weiss@netcon.de

Dr. Mathias Kelling
kelling@netcon.de

Dipl. Inform. Frank Hoffmann
hoffmann@netcon.de

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.